2013-07-15 09:51

ECO Platform Launching Event


With an event at Sofitel in Brussels, the ECO Platform is celebrating the official establishment and providing information to all interested stakeholders.


Weiterlesen …



2013-06-20 15:51

Komplexes einfach machen!


Ein Buch, das die Relevanz von Nachhaltigkeit für das Handwerk praktisch erklärt.


Weiterlesen …



2013-06-04 12:35

ECO Platform founded


On the way to a European Core EPD Christian Donath appointed as Managing Director


Weiterlesen …


Nachhaltige Immobilienprojekte

 

Allgemeine Information und Beratung zum Thema nachhaltiges Bauen

Wir geben Ihnen einen verständlichen und zielgerichteten Überblick zu den zahlreichen und komplexen Themen der Nachhaltigkeit. Warum ist nachhaltiges Bauen weit mehr als grünes und energieeffizientes Bauen? Welche Potentiale bieten die diversen Themen für Ihre Projekte bzw. für Ihr Unternehmen?

 

Projektanalyse (quick-check)

Möglichst frühzeitig wird das Potential Ihres Projektes grob und dadurch mit überschaubarem Aufwand abgeschätzt. Ziel der Projektanalyse ist die Einschätzung der ökonomisch optimalen Herangehensweise, um frühzeitig die Prioritäten und Ziele festlegen zu können. Der Aufwand für eine Analyse liegt je nach Komplexität des zu untersuchenden Sachverhaltes bei 3-10 Beratertagen.

 

Schritte der Projektanalyse (quick-check)

  1. Bestandsaufnahme
  2. Fragen zum Projekt an den Bauherren
  3. Recherche zu definierten Themen
  4. Einschätzung von Chancen / Aufwand zu allen Themen (Checkliste)
  5. Präsentation der Ergebnisse
  6. gemeinsame Festlegung der Prioritäten und Ziele
  7. Erstellung eines Abschlussberichts mit Empfehlungen zum weiteren Vorgehen
  8. Masterplan (Aktivitäten, Prioritäten, Zeitplan, Abhängigkeiten, Ressourcen)
  9. Empfehlungen zu geeigneten Experten / Beratung bei der Auswahl und Beauftragung geeigneter Experten (Vergleich von Angeboten und Qualifikationen, Festschreibung von Leistungsinhalten und Zielen)

 

Weitergehende Dienstleistungen
Individuell kann die Beratung zu unterschiedlichen Empfehlungen für das spezifische Objekt führen. Mögliche empfohlene Maßnahmen wären beispielsweise:

  • Weitergehende Analyse des Projektes (Feinanalyse) zur detaillierten Bewertung von Chancen / Aufwand der in der Grobanalyse identifizierten Maßnahmen
  • Entscheidung für oder gegen eine Gebäudezertifizierung (nach DNGB, LEED oder BREEAM)
  • Beauftragung von spezifischen Untersuchungen, Planungs- oder Beratungsleistungen (z.B. Gebäudesimulation, Lebenszykluskostenberechnung, Erstellung eines Energiekonzeptes, etc.)
  • Vermittlung von geeigneten Dienstleistern / Spezialisten
  • Begleitende Beratung und Unterstützung bei weiteren Prozessen und Entscheidungen (z.B. Ausschreibungen und Vergabe, Projektsteuerung, Prozessmanagement, Qualitätssicherung, Marketingmaßnahmen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen, etc.)

 

Schritte der Feinanalyse

  1. Einzeluntersuchungen
  2. Bewertung von Chancen / Aufwand
  3. Verfeinern Masterplan zu Projektplan
  4. Erstellung eines Abschlussberichts mit Empfehlungen zum weiteren Vorgehen
  5. Der Aufwand für eine Feinanalyse wird durch eine vorhergehende Grobanalyse planbar.

 

Kontakt